Neoh Crossbar: Der beste 98 Kalorien-Schokoladen-Riegel der Welt?

0
250

In diesem Artikel spreche ich über Neoh Crossbar – einem Schoko-Riegel der zu einem „Staple“ meiner Ernährung geworden ist. Und weil er mir so wichtig geworden ist, dass ich kaum mehr einen Tag ohne einen Neoh-Riegel habe, dachte ich mir: Ich stelle ihn Dir mal hier einfach vor.

Doch bevor Du erfährst, warum er so toll ist und warum Du ihn unbedingt einmal probieren solltest, eines Vorab: Ich bin auch nur ein Verbraucher und bekomme kein Geld oder sonst irgendwelche Incentives von Neoh. Daher gehe ich auf die positiven und negativen Aspekte ein.

Meine Neoh Crossbar-Geschichte

Wenn Du bereits meinen Badly Behaved-Abnehm- und Muskelaufbauplan gesehen hast, weißt Du ja bereits, dass ich 40 Kg abgenommen habe, indem ich Kalorien gezählt habe. Insofern bin ich immer auf der Suche nach kalorienarmen Produkten, die möglichst wenig Zucker und möglichst viel Protein und Ballaststoffe enthalten – und trotz dieser Bedingungen maximal gut zu schmecken!

Vor einigen Monaten nun war Facebook so gut, mir mit einer seiner Anzeigen bei meiner Suche zu helfen…Es poppte Werbung für ein Schokoladenriegel auf. Der Claim:

  • 98 KCAL pro 30 Gramm-Riegel
  • 1g ZUCKER pro 30 Gramm-Riegel
  • 28 % Protein (ca. 8,4 Gramm Protein pro 30 Gramm-Riegel)
  • 4 Gramm Kohlenhydrate pro 30 Gramm-Riegel
  • Frei von künstlichen Farbstoffen und künstlichen Konservierungsstoffen
  • Angeblich der perfekte Riegel für ernährungs- und körperbewusste Fighter
  • Angeblich perfekte Konsistenz
  • Angeblich mehrere Jahre an der perfekten Rezeptur für eine perfekte Konsistenz geforscht

Naja, was soll ich sagen…Facebook kennt mich einfach zu gut – ich MUSSTE das natürlich sofort ausprobieren.

Und weil ich gerne klotze und nicht so gerne klecker, habe ich mir mal natürlich gleich mal die gesamte Neoh-Palette bestellt! Die da wäre:

  • Neoh Crossbar Raspberry
  • Neoh Crossbar Cocos
  • Neoh Crossbar Chocolate

Noch heute erinnere ich mich daran, wie ich voller Vorfreude die Packung aufriss…ja und seitdem gibt es für mich praktisch keinen Tag mehr ohne irgendeine (meistens sogar zwei bis drei) Neoh Crossbar!

Aber so geil ich diesen „Schokoladen-Riegel“ auch finde – ich will nicht vorgreifen. Erstmal schön der Reihe nach.

Neoh Crossbar – Die Nährwerte

Wie bereits erwähnt habe ich mir die ganze Palette aus zwei Gründen bestellt:

  • Die hervorragenden Nährwerte
  • Das Versprechen eines hervorragenden Geschmacks

Was die Nährwerte angeht (Du hast sie ja bereits weiter oben gelesen) muss ich sagen: Da gibt es meiner Meinung nach rein gar nichts zu meckern. Einerseits kriegt man für seine lumpigen 98 Kalorien verdammt viel geboten (mehr dazu gleich, wenn ich auf den Geschmack eingehe). Andererseits sticht für mich hier auch hervor, dass es tatsächlich unglaublich wenig Zucker hat.

Herz, was willst Du also mehr?

Na ja, eine kleine Sache hätte ich tatsächlich…

Und zwar: Der Protein-Anteil.

Ein klein wenig mehr Protein würde der Neoh Crossbar nicht schaden

Ja, ich weiß, die Neoh Crossbar ist nun wirklich kein Protein-Riegel und trotzdem: Wenn ich so ein Fitness-Lebensmittel kaufe, ist mir persönlich wichtig, dass es auch ordentlich Protein enthält.

Ich meine, guck mal: Für 98 Kalorien kann ich mir auch 100 Gramm Harzer Käse (oder „Handkäs“ wie man das in meiner Gegend nennt) einverleiben und nehme dann mal gleich 30 Gramm Protein auf.

„Ja, dann kauf doch einfach einen Protein-Riegel statt der Neoh Crossbar, Du alter Jammerlappen!!!“

Jepp, könnte ich machen. Aber die schmecken in der Regel nicht so gut, wie so eine Neoh Crossbar. Und darum liebe ich den Riegel als kleinen Snack zwischendurch.

Äähhh…Also Du siehst auf jeden Fall schon mal eine Sache: Ich bin echt hin- und hergerissen. Und eigentlich komme ich mir auch nicht wirklich fair vor, wenn ich so einem unschuldigen Neoh-Riegel vorwerfe, zu wenig Protein zu haben, wo er doch so lecker ist…

Aber ich kann mir die Protein-Thematik auch wirklich nicht wegdenken und darum wollte ich sie nicht unerwähnt lassen.

Falls Du also Neoh in der Hoffnung kaufst, Dir ordentlich Protein reinzuhauen, bist Du gewarnt – es gibt da bessere Optionen. Falls Du es aber auf wenig Kalorien und Zucker + Top-Nährwerte und dem Geschmack kaufen willst, bist Du auf dem richtigen Dampfer – vor allem wegen dem Geschmack. Womit wir beim Thema wären.

Neoh Crossbar – Der Geschmack

Ich will ganz ehrlich zu Dir sein – gekauft habe ich die Neoh Crossbar wegen den Nährwerten. Geblieben bin ich dabei aber hauptsächlich wegen dem Geschmack.

Ich will jetzt nicht anfangen, Dir die drei Geschmacksrichtungen zu beschreiben.

Ich meine: Wie Schokolade, Kokos und Himbeere schmeckt, muss ich Dir wohl nicht erzählen, hoffe ich.

Was ich Dir aber über den Geschmack sagen kann, ist Folgendes: Bereite Dich darauf vor, dass es süß wird. Aber nicht zuckersüß, sondern Süßstoffsüß. Und dass es möglicherweise zu süß für Dich sein könnte. Und dann ist es auch noch ein klein wenig salzig.

Ist die Neoh Crossbar zu süß, bist Du zu schwach

Also was mich angeht, ist das tatsächlich völlig ok.

Ja, so eine Neoh-Bar schmeckt süß. Aber das ist es auch, was ich will, wenn ich mir eine reinziehe.

Denn genau dafür ist meiner Meinung nach die Neoh-Bar da: Wenn man Lust oder gar Heißhunger auf was Süßes hat und eine schnelle Befriedigung sucht, die durch irgendwelche Protein-Riegel oder Protein-Puddings (ich liebe die von Dr. Oetker) nicht erbracht werden kann.

Ich habe sie aber auch schon Freunden gegeben, denen das schlicht und ergreifend ZU süß war. Auffälligerweise waren es Leute, die üblicherweise keinen Süßstoff, sondern Zucker essen.

Das lässt mich Sherlock Holmes-mäßig vermuten, dass es Dir auch so gehen könnte, wenn Du absolut nicht auf Süßstoff oder Zuckerersatzstoffe stehst.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein